Manuelle Schwingungstherapie

Die Manuelle Schwingungstherapie (MST) stammt ursprünglich aus Asien. Der Therapeut versetzt mit seinen Händen den Körper oder Körperteile des Patienten in Schwingung. Das Schwingen wirkt lockernd auf verspannte Muskulatur und lässt sich daher gut bei muskulär bedingten Schmerzen einsetzen. Außerdem unterstützt es die Organe dabei, ihre natürliche Eigenschwingung wieder zu finden und kann bei Spastik und Fehlhaltungen zur Entlastung eingesetzt werden.